Newsnational Mittwoch, 31.01.2018 |  Drucken

ZMD Akademie bildet Fachkräfte für islamische Seelsorge aus

Die fünfteilige Weiterbilldung umfasste die einzelnen Bausteine der islamischen Seelsorge. Die Teilnehmer lernten Bereiche der Gefängnisseelsorge, Krankenhaus- und Hospizseelsorge, aber auch der Seelsorge bei der Bundeswehr, kennen.

Am Wochenende des 27. und 28. Januar 2018 fand das Abschlussmodul im Bereich der islamischen Seelsorge für muslimische Fachkräfte der ZMD-Akademie statt. 
In dieser fünfteiligen Weiterbildung, haben die Teilnehmer ein Jahr lang intensiv die einzelnen Bausteine der islamischen Seelsorge behandelt und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Hierzu gehörten unter anderem die Bereiche der Gefängnisseelsorge, Krankenhaus- und Hospizseelsorge aber auch der Seelsorge bei der Bundeswehr.

Diese einzelnen Elemente wurden mit Hilfe von Fachdozenten vermittelt, wobei hier ein besonderes Lob an Samy Charchira, Dr. Zouhir al Halabi, Amin Loucif, Erdogan Karakaya und allen anderen Dozenten angeführt werden muss. Herr Samir Bouaissa, ZMD Landesvorsitzender NRW, betonte darüber hinaus die gute Zusammenarbeit bei diesem Fortbildungsformat, mit Fachkräften anderer Religionsgemeinschaften und die Ausdauer und das Interesse aller Absolventen.

Neben dem Themenbereich der Sterbebegleitung, Tod und Beerdigung, behandelten die Teilnehmer an diesem Wochenende hauptsächlich den Bereich der Seelsorge bei der Bundeswehr. Hierbei vermittelte unter anderem die Soldatin und Vorsitzende des Vereins Deutscher Soldat e.V. Nariman Reinke den Teilnehmer die Notwendigkeit einer islamischen Seelsorge bei der Bundeswehr und die unterschiedlichen Aufgabenfelder und Arbeitsbereiche.

Abschließend wurde in Anwesenheit einiger Ehrengäste, wie dem Pastoralreferent und Leiter der Katholischen Krankenhausseelsorge Wuppertal Herr Quirin Sailer und dem Leiter des Amtes für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste der Evangelischen Kirche im Rheinland Pfarrer Christoph Nötzel den Absolventen das Abschlusszertifikat überreicht.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 2018

Ramadan 2018

Der erste Fastentag von Ramadan ist am Mittwoch, der 16. Mai 2018. Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist somit Freitag, der 15. Juni 2018.

Warum fasten Muslime?
- Ramadan Sonderseite
- 25 Fragen zum Fasten im Ramadan?
- Fastenzeiten in ihrer Stadt

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Reportage des marokkanischen Fernsehsenders M6 über die zentrale Veranstaltung des ZMD zu den internationalen Wochenen gegen Rassismus in seiner Raunheimer Mitgliedsgemeinde Essadaka.
...mehr

Streit um islamische Theologie in Berlin: ZMD fordert auf die Beteiligten zugehen mit angemessener Moderation
...mehr

In einem Interview im Chrismon Magazin bezog Aiman Mazyek zu einer Vielzahl von Fragen Stellung. Insbesondere machte er deutlich, dass der ZMD breit ist in NRW für den Religionsunterricht bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen.
...mehr

Jüdischer Grundschüler in Berliner Schule aufgrund seiner Religion gemobbt und bedroht
...mehr

Die Pressemitteilung im Volltext des KRM zu den islamfeindlichen Anschläge und Übergriffe der letzten Tage
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009